halbdurchlässige Spiegel: Teiler-Spiegel

Teiler-Spiegel sind eine weitere Möglichkeit, Spiegel halbdurchlässig zu gestalten. Sie sind auf einer Seite mit einer interferenzoptischen Beschichtung versehen, welche die einfallenden Lichtwellen in einem bestimmten Verhältnis reflektiert und transmittiert. Der Lichttransmissionsgrad liegt bei ihnen höher als bei Spion-Spiegeln, nämlich bei 50% oder 70%. Die Farben des Lichtes bleiben auf beiden Seiten neutral. Um Doppelbilder zu vermeiden, können die Teiler-Spiegel von Glas Trösch mit einer Entspiegelungsschicht versehen werden. Einsatz finden halbdurchlässige Spiegel beispielsweise in der Fernsehtechnik bei Telepromptern. Der Monitortext erscheint über einen Teiler-Spiegel gut lesbar vor dem Kameraobjektiv, doch dank der Transparenz des halbdurchlässigen Spiegels wird die Funktion der Kamera nicht beeinträchtigt. Andere technische Anwendungen liegen in der Herstellung von Lasergeräten, in der Messtechnik sowie bei Fahr- und Flugsimulatoren. In der Architektur und im Design kommen Teiler-Spiegel bei Informationsdisplays und Bildschirmen aber auch bei wandelbaren Rauminstallationen zum Einsatz.